Datenschutz­erklärung

1. Worum geht es in dieser Datenschutzerklärung?

«Personendaten» sind alle Informationen, die mit einer bestimmten Person in Verbindung gebracht werden können, und «bearbeiten» meint jeden Umgang damit, z.B. die Beschaffung, Verwendung und Bekanntgabe. Wir bearbeiten deshalb sehr oft Personendaten. Wir erläutern in dieser Datenschutzerklärung, wie wir dies vor allem im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit und im Zusammenhang mit unserer Website tun. Falls Sie weitere Informationen zu unserer Datenbearbeitung wünschen, wenden Sie sich gerne an uns (Ziff. 2).

2. Wer ist für die Bearbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Für die Datenbearbeitungen nach dieser Datenschutzerklärung ist folgende Gesellschaft der «Verantwortliche», d.h. die datenschutzrechtlich in erster Linie zuständige Stelle (auch «wir»):

Zur Rose Group AG
Walzmühlestrasse 60
8500 Frauenfeld
Schweiz

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich gerne an folgende Adresse wenden:

Zur Rose Group AG
Datenschutz
Walzmühlestrasse 60
8500 Frauenfeld
Schweiz

datenschutz@zurrose.ch 

Wir sind die an der SIX Swiss Exchange kotierte Holdinggesellschaft der Zur Rose Group. Angaben zur Datenbearbeitung der Gesellschaften der Zur Rose Group finden Sie i.d.R. auf den jeweiligen Webseiten der Gesellschaften. Eine Übersicht finden Sie hier.

3. Welche Daten bearbeiten wir?

Wir bearbeiten in erster Linie die folgenden Kategorien von Personendaten: 

  • bei Vertretern, Organen und Mitarbeitern von Lieferanten und Dienstleistern innerhalb und ausserhalb der Zur Rose Group, Mitbewerbern und anderen Unternehmen, Medien, Behörden, Verbänden und anderen Stellen z.B.:

    • Kontaktangaben, insbesondere Namen und Kontaktadresse;

    • Angaben über die berufliche bzw. geschäftliche Rolle (z.B. die Position in einem Unternehmen oder das Verhalten in Vertretung eines Unternehmens) und Interaktionen mit uns;

  • bei institutionellen Investoren: z.B. Angaben über Kontaktpersonen (insbesondere Namen, Kontaktangaben und Angaben über ihre berufliche bzw. geschäftliche Rolle);

  • bei Privatanlegern: z.B. Name und Kontaktangaben, Beteiligungen, Transaktionen in Bezug auf unsere Aktien und Stimmverhalten bei Abstimmungen;

  • bei Marktteilnehmern: z.B. Daten über Schlüsselpersonen, besonders Name, Kontaktdaten, Rolle oder Funktion und öffentliche Äusserungen;

  • bei sonstigen Personen, mit denen wir in bestimmten Situationen Kontakt kommen, bspw. im Rahmen gerichtlicher oder behördlicher Verfahren oder von Unternehmenstransaktionen: z.B. Name, Angaben zur Rolle der betreffenden Personen und zur Beziehung zu uns und Angaben im Zusammenhang mit der jeweiligen Situation.

Es kann sein, dass Sie uns Daten übermitteln, die sich auch auf andere Personen beziehen (z.B. über einen Stellvertreter, über andere Mitarbeiter eines Unternehmens usw.). Wenn Sie das tun, verstehen wir dies als Bestätigung, dass diese Daten richtig sind. Da wir mit diesen Dritten oft keinen direkten Kontakt haben, bitten wir Sie, sie über unsere Bearbeitung ihrer Daten zu informieren (z.B. durch einen Hinweis auf diese Datenschutzerklärung). 

4. Zu welchen Zwecken bearbeiten wir Daten?

Wir bearbeiten die in Ziff. 3 genannten Daten in erster Linie zu den folgenden Zwecken: 

  • Einhaltung von rechtlichen und regulatorischen Bestimmungen, von Verträgen und Verbandsbestimmungen und von internen Reglementen und Vorgaben;

  • Verhinderung von Straftaten und anderen Verstössen, bspw. im Rahmen interner Untersuchungen;

  • Abschluss, Durchführung und Durchsetzung von Verträgen; 

  • Kommunikation mit betroffenen Personen;

  • Unternehmensführung einschliesslich statistischer Auswertungen; 

  • Teilnahme am Wettbewerb einschliesslich Marktanalysen; 

  • Überwachung, Kontrolle, Analyse, Sicherung und Überprüfung unserer IT-Infrastruktur und Backups und Archivierung;

  • Beteiligung an rechtlichen Verfahren (z.B. Gerichts- oder Verwaltungsverfahren); 

  • Prüfung und Durchführung von Unternehmenstransaktionen (z.B. Erwerb oder Veräusserung von Aktiven oder Unternehmen);

  • weitere Zwecke wie z.B. Schulung und Ausbildung, Administration und Wahrung weiterer berechtigter Interessen.

5. Wem geben wir Daten bekannt?

Wir können Daten insbesondere folgenden Stellen bekanntgeben: 

  • Behörden, Gerichten und anderen Stellen mit öffentlichem Auftrag, z.B. zur Einhaltung rechtlicher Pflichten oder von Anordnungen;

  • Dienstleistern (z.B. IT-, Logistik- und Versanddienstleistern, Beratern, Anwälten usw.);

  • Gruppengesellschaften der Zur Rose Group, damit eine einheitliche Partnerdatenbank geführt werden kann. Gruppengesellschaften können Daten, die sie von anderen Gruppengesellschaften erhalten, auch für ihre eigenen Zwecke verwenden. Wir arbeiten mit Gruppenunternehmen u.U. datenschutzrechtlich in gemeinsamer Verantwortung. Für Ihre Betroffenenrechte können Sie sich gerne an uns wenden (wir stimmen uns in diesem Fall mit anderen Gruppenunternehmen ab), aber auch direkt an diese. Eine Liste der Gruppenunternehmen finden Sie hier;

  • Medien und Verbänden;

  • aktuellen und potentiellen Vertragspartnern und Gegenparteien in Unternehmenstransaktionen; 

  • weiteren Dritten, z.B. anderen Parteien in Verfahren und externen oder internen Untersuchungen.

Wir gehen ohne besonderen Hinweis davon aus, dass solchen Bekanntgaben keine Geheimnisinteressen entgegenstehen.

Die Empfänger von Daten befinden sich nicht nur in der Schweiz. Das betrifft besonders Gruppenunternehmen und Dienstleister (besonders IT-Dienstleister). Diese haben Standorte sowohl innerhalb der EU bzw. des EWR als auch in anderen Ländern weltweit. Wir können auch Behörden und anderen Personen im Ausland Daten übermitteln, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder z.B. im Rahmen eines Unternehmensverkaufs oder eines Gerichtsverfahrens. Nicht alle dieser Staaten verfügen über einen angemessenen Datenschutz. Wir gleichen den niedrigeren Schutz durch entsprechende Verträge aus, besonders die sog. Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, die hier abrufbar sind. In bestimmten Fällen können wir Daten im Einklang mit datenschutzrechtlichen Vorgaben auch ohne solche Verträge übermitteln, z.B. wenn mit einer Einwilligung oder wenn die Bekanntgabe für die Vertragsabwicklung, für die Feststellung, Ausübung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen oder für überwiegende öffentlichen Interessen erforderlich ist.

6. Wie schützen wir Daten?

Wir treffen geeignete technische, organisatorische und physische Massnahmen, um Daten zu schützen. Bei der Bekanntgabe von Daten über das Internet oder via E-Mail ist zu beachten, dass auch bei einer verschlüsselten Datenübermittlung Sender und Empfänger einer Nachricht unverschlüsselt und einsehbar bleiben. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass solche Daten von Dritten eingesehen werden können. Über ein öffentliches Netz gesendete Daten können über ein Drittland geleitet werden, das kein geeignetes Schutzniveau bietet, auch wenn sich Sender und Empfänger im gleichen Staat befinden.

7. Wie bearbeiten wir Daten im Zusammenhang mit unserer Website?

Bei jeder Verwendung unserer Webseite fallen aus technischen Gründen bestimmte Daten an, die in Protokolldateien (Log-Daten) temporär gespeichert werden, vor allem die IP-Adresse des Endgeräts, Angaben über den Internet-Service-Provider und über das Betriebssystem Ihres Endgeräts, Angaben zur verweisenden URL, Angaben zum verwendeten Browser, Datum und Zeit des Zugriffs, und aufgerufene Inhalte beim Besuch der Webseite. Diese Daten verwenden wir, damit unsere Webseite verwendet werden kann, um die Systemsicherheit und -stabilität zu gewährleisten und unsere Website zu optimieren, und zu statistischen Zwecken.

Unsere Website verwendet zudem Cookies, d.h. Dateien, die Ihr Browser automatisch auf Ihrem Endgerät speichert. Dadurch können wir einzelne Besucher unterscheiden, in der Regel aber ohne sie zu identifizieren. Cookies können auch Informationen über aufgerufene Seiten und die Dauer des Besuchs enthalten. Bestimmte Cookies («Session-Cookies») werden beim Schliessen des Browsers gelöscht. Andere («dauerhafte Cookies») bleiben für eine bestimmte Dauer gespeichert, damit wir Besucher bei einem späteren Besuch wiedererkennen können. Wir können auch andere Technologien z.B. zur Speicherung von Daten im Browser verwenden, aber auch zur Unterscheidung wiederkehrender Besucher.

Sie können Ihren Browser in den Einstellungen so konfigurieren, dass er bestimmte Cookies oder ähnliche Technologien blockiert oder Cookies und andere gespeicherte Daten löscht. Mehr dazu finden Sie in den Hilfeseiten Ihres Browsers (meist unter dem Stichwort «Datenschutz»). 

Diese Cookies und anderen Technologien können auch von Drittunternehmen stammen, die uns bestimmte Funktionen bereitstellen. Auch diese können sich ausserhalb der Schweiz und des EWR befinden (dazu finden Sie unter Ziff. 7 Angaben). Zum Beispiel setzen wir Analysedienste ein, damit wir unsere Webseite optimieren [und personalisieren] können. [Cookies und ähnliche Technologien von Drittanbietern ermöglichen es diesen zudem, Sie auf unseren Webseiten oder auf anderen Webseiten sowie in sozialen Netzwerken, die ebenfalls mit diesem Dritten zusammenarbeiten, mit individualisierter Werbung anzusprechen und zu messen, wie wirksam Werbeanzeigen sind (z.B. ob Sie über eine Werbeanzeige auf unsere Webseite gelangt sind und welche Aktionen Sie dann auf unserer Webseite ausführen).] Die entsprechenden Drittanbieter können dafür die Nutzung der Webseite aufzeichnen und ihre Aufzeichnungen mit weiteren Informationen aus anderen Webseiten verbinden. So können sie Verhalten der Nutzer über mehrere Webseiten und Endgeräte hinweg aufzeichnen, um uns auf dieser Basis statistische Auswertungen zur Verfügung zu stellen. Diese Angaben können die Anbieter auch für eigene Zwecke verwenden, z.B. für personalisierte Werbung auf der eigenen Webseite oder anderen Webseiten. Falls ein Nutzer beim Anbieter registriert ist, kann dieser die Nutzungsdaten der betreffenden Person zuordnen. 

Wir nutzen auf unserer Webseite Google Analytics, einen Analysedienst von Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA, USA) und Google Ireland Ltd. (Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland). Google erfasst bestimmte Informationen über das Verhalten der Nutzer auf der Webseite und über das verwendete Endgerät. Die IP-Adressen der Besucher werden in Europa vor der Weiterleitung in die USA gekürzt. Google liefert uns gestützt auf die aufgezeichneten Daten Auswertungen, bearbeitet bestimmte Daten aber auch für eigene Zwecke. Informationen zum Datenschutz von Google Analytics finden Sie hier, und falls Sie selbst ein Google-Konto haben finden Sie weitere Angaben hier.

8. Wie lange bearbeiten wir Personendaten?

Wir bearbeiten Ihre Personendaten, solange es für den Zweck der Bearbeitung erforderlich ist (bei Verträgen in der Regel für die Dauer der Vertragsbeziehung), solange wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben (z.B. wenn um rechtliche Ansprüche durchzusetzen, zur Archivierung und oder dazu, die IT-Sicherheit sicherzustellen) und solange Daten einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen (für bestimmte Daten gilt z.B. eine zehnjährige Aufbewahrungsfrist). Nach Ablauf dieser Fristen löschen oder anonymisieren wir Ihre Personendaten.

9. Welche weiteren Punkte sind zu beachten?

Je nach anwendbarem Recht ist eine Datenbearbeitung nur erlaubt, wenn das anwendbare Recht es spezifisch erlaubt. Das gilt z.B. nach der DSGVO, soweit sie zur Anwendung kommt. In diesem Fall stützen wir die Bearbeitung Ihrer Personendaten darauf, dass sie für die Vorbereitung und die Abwicklung von Verträgen erforderlich ist, dass sie für berechtigte Interessen von uns oder Dritten erforderlich ist, z.B. für statistische Auswertungen, dass sie gesetzlich vorgeschrieben oder erlaubt ist oder dass Sie in die Bearbeitung separat eingewilligt haben. Sie finden die entsprechenden Bestimmungen in Art. 6 und 9 der DSGVO.

Sie sind übrigens nicht verpflichtet, uns Daten bekanntzugeben, unter Vorbehalt von Einzelfällen (z.B. wenn Sie eine vertragliche Pflicht erfüllen müssen und es dabei zu einer Datenbekanntgabe an uns kommt). Wir müssen aus rechtlichen und anderen Gründen aber Daten bearbeiten, wenn wir Verträge schliessen und durchführen. Auch die Verwendung unserer Website ist ohne eine Datenbearbeitung nicht möglich (dazu Ziff. 6).

10. Was sind Ihre Rechte?

Sie haben im Rahmen des anwendbaren Datenschutzrechts bestimmte Rechte, damit Sie weitere Informationen über unsere Datenbearbeitung beziehen und auf diese einwirken können: 

  • Sie können weitere Angaben über unsere Datenbearbeitung verlangen. Dafür stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können auch ein sog. Auskunftsbegehren stellen, wenn Sie weitere Informationen und eine Kopie Ihrer Daten wünschen; 

  • Sie können unseren Datenbearbeitungen widersprechen; 

  • Sie können unrichtige oder unvollständige Personendaten berichtigen bzw. vervollständigen oder durch einen Bestreitungsvermerk ergänzen lassen;

  • Sie können auch das Recht, die Personendaten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, soweit die entsprechende Datenbearbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht oder zur Vertragserfüllung erforderlich ist;

  • soweit wir Daten auf Basis Ihrer Einwilligung bearbeiten, können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf gilt nur für die Zukunft, und wir behalten uns vor, Daten im Fall eines Widerrufs gestützt auf eine andere Grundlage weiterhin zu bearbeiten. 

Wenn Sie ein solches Recht in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich gerne an uns (Ziff. 2). In der Regel müssen wir dabei Ihre Identität prüfen (z.B. durch eine Ausweiskopie). 

Es steht Ihnen zudem auch frei, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde gegen unsere Bearbeitung Ihrer Daten einzureichen, in der Schweiz beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB).